TransFair e. V.

Aussteller

Remigiusstr. 21
50937 Köln
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Telefon / Fax: anzeigen
Telefon: +49 221 9420400
Fax: +49 221 94204040
  • Halle 15.1 209

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
* erforderlich

Ihre Nachricht

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.

Nachricht senden

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von TransFair e. V.

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Ausstellerprofil

Fairtrade – Handel für eine bessere Zukunft

Das Fairtrade-Siegel ist das weltweit bedeutendste, nachhaltige Sozialsiegel. Der gemeinnützige Verein TransFair e.V. vergibt es für fair gehandelte Produkte aus Ländern des globalen Südens, die nach international gültigen Fairtrade-Standards produziert und gehandelt wurden. Fairtrade zielt darauf, durch gerechtere Handelsbeziehungen die Lebens- und Arbeitsbedingungen von benachteiligten Kleinbauern- und Arbeiterfamilien zu verbessern und damit langfristig die Armut in Afrika, Asien und Lateinamerika zu bekämpfen. Das Siegel signalisiert den Verbrauchern, dass das so ausgezeichnete Produkt hohen sozialen Standards entspricht und umwelt- und ressourcenschonend angebaut wurde. Weltweit gibt es 1.240 Kleinbauern-Genossenschaften und Plantagen, die nach Fairtrade-Standards produzieren.

In Deutschland haben Konsumentinnen und Konsumenten die Möglichkeit, unter etwa 3.000 Fairtrade-Produkten zu wählen. Man findet die Produkte sowohl im Einzelhandel als auch im Außer-Haus-Markt wie Cafés, Betriebskantinen und Hotels. Die wichtigsten Produkte sind Kaffee, Tee, Blumen, Kakao, Bananen und Saft. Mit dem Kauf eines fair gehandelten Produkts können Konsumenten aktiv werden und täglich selbst entscheiden, ob sie einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen von Produzenten in Entwicklungsländern leisten wollen.
  • Social Media Links

Produktgruppen